VALERY FAMINSKY – BERLIN MAI 1945

Vorwort: Prof. Dr. Peter Steinbach
Herausgeber: Thomas Gust, Ana Druga, Arthur Bondar, Joseph Dilworth
Fester Einband / Leineneinband
Deutsch, Englisch / 184 Seiten / 114 s/w Abbildungen
26 x 22 cm / 1,2 kg
Buchkunst Berlin 2018 / ISBN 9783981980585
2. Auflage 2020

 48,00 inkl. Mwst.

Enthält 5% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Add to wishlist

Das unbekannte Archiv Mit der in deutscher und englischer Sprache erscheinenden Fotobuch des russischen Kriegsfotografen Valery Faminsky (1914–1993), liegt jetzt ein Bildband vor, der die Befreiung Berlins, wie die ersten Friedenstage in der Stadt aus einer persönlichen, vor allem aber aus einer sehr menschlichen Sicht zeigt. Ohne jede Art von Pathos und Propaganda aufgenommen, beschreiben diese Fotografien mit einem humanistischen Blick die Sehnsucht nach Frieden und die Wirklichkeit des Krieges. Die Echtheit und auch die Nähe zu den Ereignissen, welche unter die Haut gehen, lassen den Betrachter zum Zeugen dieser historischen Stunden und Tage werden. Gemessen an der herausragenden künstlerischen Qualität seiner Fotografien steht Valery Faminsky auf einer Stufe mit Fotografen wie Jewgeni Chaldej und Robert Capa.

75 Jahre Kriegsende
Am 8. Mai 2020 begehen wir geminsam das Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa. 75 Jahre nach Kriegsende und der Befreiung vom Nationalsozialismus können uns die Bilder Faminskys helfen, die Erinnerung an den Mai 1945 zu bewahren, unsere Geschichte zu verstehen und zu reflektieren.

AWARDS
Deutscher Fotobuchpreis 2019|2020
Shortlist/Silber
» Valery Faminsky – Berlin Mai 1945
PRESSESTIMMEN
Kölner Kultur, Thomas Linden
» PDF HERUNTERLADEN
FAZ, Andreas Kilb
» PDF HERUNTERLADEN
» ZUM ONLINE ARTIKEL
DER TAGESSPIEGEL, Lothar Heinke
» PDF HERUNTERLADEN 
» ZUM ONLINE ARTIKEL
» CPHMag, Jörg M. Colberg
» Perlentaucher, Fotolot, Peter Truschner

Our offer