„Die poetischen wie gleichermaßen radikalen Aufnahmen Jindřich Štreits haben ein universelles Menschenbild erschaffen. Sie gehören heute zu den großen Klassikern der humanistischen Fotografie.“

Thomas Hoepker | Magnus Photos


Jindřich Štreit ist ein außergewöhnlicher Chronist und Erzähler. In den 1970er und 1980er Jahren, der Zeit des kommunistischen Hardliner-Regimes, beschreibt er in seinen authentischen Schwarz-Weiß-Fotografien das Leben auf dem Land in der ehemaligen Tschechoslowakischen Republik. Mit dieser Monografie liegt jetzt eine umfassende Auswahl seiner Aufnahmen aus dieser Zeit vor, die mittlerweile zu fotografischen Ikonen geworden sind.


Die realistischen Fotografien Štreits stehen in einem starken Widerspruch zu den inszenierten Bildern, die zu dieser Zeit in den staatlichen Massenmedien gezeigt wurden. Mit dem steigenden Bekanntheitsgrad und der Beliebtheit seiner Fotografien in der Bevölkerung rückt Štreit auch in den Fokus der Geheimpolizei. 1982 wurde er festgenommen, seine Negative, Kameras und sogar seine Dunkelkammer wurden beschlagnahmt. Vier Monate lang wurde er im Prager Ruzyně-Gefängnis festgehalten und permanent verhört. Ein Bezirksgericht in Prag verurteilte ihn dann wegen „Verleumdung der Republik und des Präsidenten“ zu 10 Monaten Haft, die zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren ausgesetzt wurde. Trotz aller Verbote und der ständigen Überwachung fotografierte Jindřich Štreit auch nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis und bleibt seiner radikalen Bildsprache treu. Erst 1990 im Zuge der „Samtenen Revolution“ wird Jindřich Štreit rehabilitiert, erhält seine Negative zurück und kann seine Fotografien zeigen.


Mit der Veröffentlichung von Village Peolpe 1965–1990 wird eine Lücke in der Geschichte der Fotografie geschlossen und die so lange verschollenen Negative von Jindřich Štreit vereint präsentiert. Seine Fotografien sind bis heute in mehr als 1.400 Einzelausstellungen gezeigt worden und befinden sich in den Sammlungen führender Institutionen, darunter das Museum of Modern Art in New York, die National Gallery of Art in Washington, DC, das Victoria and Albert Museum in London und dem Museum Ludwig in Köln.
Das Buch erscheint trilingual in einer deutsch-englisch-französische Ausgabe und enthält einen fundierten Text des bekannten tschechischen Fototheoretikers Vladimír Birgus.


BUCH & VORZUGSAUSGABE BESTELLEN